Leichtwindanlage® AV-7

Die Leichtwindanlage® AV-7 wurde speziell für schwache und in Stärke und Richtung variable Winde entwickelt, Winde wie sie im Binnenland normalerweise anzutreffen sind. Neben der Nutzung von leichten Winden sind die folgenden weiteren Eigenschaften hervorzuheben:

  • Gute Ökobilanz, einfach rückbaubar, keine problematischen Abfälle. Die graue Energie wird – je nach vorhandenem Wind – in 2 – 4 Jahren durch die Windanlage erwirtschaftet. Die Lebensdauer beläuft sich auf 20 Jahre.
  • Die Anlage ist sehr leise, sie kann auch in der Nähe von Wohngebieten stehen.
  • Dank der begrenzten Masthöhe (18 m) gute Integration ins Landschafts- und Siedlungsbild.
  • Die Anlagen werden als schön und den Landschaftsverhältnissen angepasst empfunden und kommen aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen bei der Bevölkerung sehr gut an.
  • Leichtwindanlagen sind somit auch gute Imageträger. Da sie auch in der Nähe von Eisenbahnlinien, Autobahnen, Hauptstrassen oder Sportplätzen stehen können, haben sie eine breite Wirkung.

Leichtwindanlagen des Typs AV-7 können nicht mit Grossanlagen verglichen werden. Sie stellen vielmehr eine Ergänzung oder Alternative zu Solarstromanlagen dar und Baubewilligungen sind dank der geringen Grösse und der Geräuschlosigkeit in der Regel relativ leicht erhältlich. Eine AV-7 produziert – je nach Standort bzw. Windvorkommen – zwischen 10‘000 kWh und 24'000 kWh pro Jahr. Dies während einer Lebensdauer von 20 Jahren.

Die Leichtwindanlage AV-7 wurde   von der Aventa AG mit finanzieller Unterstützung von Elektrizitätswerken, Bund und Kantonen entwickelt. Seit dem Frühjahr 2002 wird die Leichtwindanlage AV-7 in Serie hergestellt.